Autoren Archiv

PR

24. 9. 2013 // // Kategorie Randnotizen 2013

Es ist alles eine Frage der PR.
Der ÖFFENTLICHKEITSARBEIT.
Wenn sie Dich beobachten, dann spiel ihnen was vor.
P und R sind auch die Anfangsbuchstaben des Wortes “Privatsphäre”.

PR

17. 9. 2013 // // Kategorie Randnotizen 2013

Es ist alles eine Frage der PR.
Der ÖFFENTLICHKEITSARBEIT.
Wenn sie Dich beobachten, dann spiel ihnen was vor.
P und R sind auch die Anfangsbuchstaben des Wortes “Privatsphäre”.

Blog bloggen/keine Privatsphäre für Niemand!

2. 9. 2013 // // Kategorie Randnotizen 2013
Am 25.08.2013 um 20:01 schrieb Maximilian Haas:
Lieber Boris

Das ist ja schade, dass wir uns verpassen. Ich wusste, dass Graz demnächst ansteht (verfolge natürlich auch Deinen Blog beim Festival). Vielleicht können wir das aber auch bald mal nachholen. Bist Du mal wieder in Berlin? Guten Start in Graz… Haunserin!

LG max.

Maximilian Haas
Willibald-Alexis-Straße 40
10965 Berlin

Skype maximilian_haas

Von unterwegs…

Am 25.08.2013 um 22:42 schrieb Boris Nikitin <borisnikitin@gmx.de>:
Lieber Max

oh nein, echt, Du liest den Blog?! Ich dachte, das kuckt sich eh keiner an.
Ist es ok, oder musst Du Dich fremdschämen? arty? Ist keine kokett gemeinte Frage?
über ein ganz kurzes feedback würd ich mich freuen. muss da ja noch ein bisschen kram reinladen und
schreiben.
Liebe Grüsse, grad in Graz angekommen,
Boris
Am 01.09.2013 um 12:08 schrieb Maximilian Haas:
Lieber Boris,
leider muss ich sagen, Steve McQueen war ziemlich geil. Aber ich Berlin verpasse ich auch immer alle Ausstellungen, für die andere von weit anreisen. Alles gut in Graz? Zum Blog, ich lese den wirklich gerne. Das sind ja auch immer kurze Stücke, die man nebenher lesen kann, ohne sich zu lange vertiefen zu müssen. Und dafür finde ich die Form auch sehr angemessen. Ich mag v.a. die versprengten Notizen auf verschiedenen Blättern. Thematisch ist das ja nicht eindeutig, aber auch nicht zu disparat, so dass sich ein Interesse beim Lesen abzeichnet. Manchmal stört mich der poppige Ton ein bisschen, aber ich verstehe natürlich, dass man einladend schreiben muss und dort ja ein diverses Publikum hat. Ich glaube aber, es gibts Alternativen zum Pop-Ton hinsichtlich Leichte Schreibe. Aber das ist sicher Geschmacksache… Manchmal würde ich mir philosophische Unterfütterung wünschen, v.a. da, wo die Begriffe sich so eindeutig auf Autoren beziehen, Bedingung der Möglichkeit etc. Es scheint dann wirklich um die Konzepte zu gehen, aber irgendwie halt doch nicht. Aber das nur bei den theoretischen Primärreizen. Insgesamt finde ich’s viel besser, die Theorie durch Deinen Filter zu bekommen, auch ohne Nennung der Begriffe, statt nur ein Zitat. Das ist mir zu enthaltsam. Foto-Essays sind immer cool!
So viel aus der Erinnerung (die ja immer trügt), viel Erfolg in Graz!
LG max.
Maximilian Haas

Willibald-Alexis-Straße 40
10965 Berlin
Skype maximilian_haas
Von unterwegs…
Am 01.09.2013 um 22:34 schrieb Boris Nikitin <borisnikitin@gmx.de>:
Lieber Max

ich würde  gerne unsere Korrespondenz bezüglich des Blogs in den Blog bloggen.
Hättest Du was dagegen? Wenn ja, kein Problem. Ansonsten fänd ich das einen interessanten Blog-Beitrag.
Liebe Grüsse
Boris
Am 01.09.2013 um 22:46 schrieb Maximilian Haas:
Klaro! Keine Privatsphäre für niemand (echt jetzt)!

Maximilian Haas

Willibald-Alexis-Straße 40
10965 Berlin
Skype maximilian_haas
Von unterwegs…

Diesmal wähle ich Fränk

1. 9. 2013 // // Kategorie Randnotizen 2013

“ER MACHT KEINE POLITIK! ER IST KEIN POLITIKER! ER IST EIN MENSCH!”

(Jubel)

Impressionen der Wahlkampfveranstaltung des “teamstronach” in Graz.
Eine der bizarrsten Wahlkampveranstalungen ever.

Frank1

Frank 2

Frank 3

Frank 5

Frank 6

Frank 7

Frank 8